Jjajangmyeon koreanisches Nudelgericht

Da kommt es vermutlich darauf an, wen man fragt =)

Jjajangmyeon ist zwar ein koreanisches Gericht, aber es hat in der Tat seinen Ursprung im traditionellen chinesischen Gericht Zhajiangmian. Hauptbestandteil sind Nudeln und eine Soße, die aus einer fermentierten Bohnenpaste besteht, sowie Schweinefleisch und Gemüse. Über chinesische Einwanderer kam das Nudelgericht im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert nach Korea. Im Laufe der Zeit wurde Zhajiangmian an den Geschmack und den Vorlieben der koreanischen Bevölkerung angepasst. Die koreanische Version ist weniger süß und auch die Soße ist in der koreanischen Version etwas dicker als in der ursprünglich chinesischen Variante.

Besonders während der japanischen Besatzungszeit war Jjajangmyeon sehr beliebt, da es erschwinglich und sättigend war. Heutzutage ist Jjajangmyeon in Korea das Liefergericht Nr. 1 und somit das Pendant zum Pizza-Lieferservice hier in Deutschland. Es hat sich vor allem als Gericht an hektischen Umzugstagen etabliert, wenn man schnell etwas zu Essen bestellen muss. Und am sogenannten Black Day (14. April), dem Single Day in Korea, hat es sich eingebürgert als Single mit seinen Freunden Jjajangmyeon essen zu gehen. Umkehrschluss: will Dein Date mit Dir Jjajangmyeon essen gehen, dann sind es Anzeichen dafür, dass es nicht mehr als dieses Date geben wird!

Marinade Gochujang

Regulärer Preis
€6,49
Angebotspreis
€6,49
Regulärer Preis
Stückpreis
€22,00Translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator kg
Jetzt probieren

More posts