Ist koreanisches Essen gesund?

Die koreanische Küche wird zurecht als gesund angesehen. Das liegt sicherlich an der Kombination aus scharfen Speisen, fettarmen Gerichten und dem Einsatz von viel Gemüse. Natürlich ist es auch auf die Zubereitung und den individuellen Essgewohnheiten abhängig, dennoch bietet die koreanische Küche eine Vielzahl von gesunden Optionen, die zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen können:

  • Viel Gemüse: Die koreanische Küche enthält eine große Vielfalt an Gemüse wie Kimchi, Sojasprossen, Spinat und Rettich. Diese liefern wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe.
  • Fermentierte Lebensmittel: Kimchi und andere fermentierte Lebensmittel sind ein wesentlicher Bestandteil der koreanischen Küche. Sie sind reich an probiotischen Bakterien, die die Darmgesundheit fördern können.
  • Wenig Fett: Obwohl es einige fettige Gerichte gibt, wie zum Beispiel gebratenes Hühnchen oder Schweinebauch, besteht die koreanische Küche größtenteils aus fettarmen Zutaten wie Reis, Gemüse und magerem Fleisch.
  • Gegrilltes oder gedämpftes Essen: Viele koreanische Gerichte werden gegrillt oder gedämpft, anstatt frittiert zu werden. Dies reduziert den Fettgehalt und erhält den natürlichen Geschmack der Zutaten.
  • Vielfalt an Meeresfrüchten: Korea ist von Meer umgeben, daher sind Meeresfrüchte wie Fisch, Algen und Muscheln in der koreanischen Küche weit verbreitet. Sie sind reich an Omega-3-Fettsäuren und anderen Nährstoffen.
  • Wenig Zucker: Traditionelle koreanische Gerichte enthalten oft weniger Zucker als viele andere Küchen. Stattdessen werden natürliche Süßungsmittel wie Honig oder Obst verwendet.

 

Marinade Gochujang

Regulärer Preis
€6,49
Angebotspreis
€6,49
Regulärer Preis
Stückpreis
€22,00Translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator kg
Jetzt probieren

More posts