Die 5 beliebtesten koreanische Gerichte laut Chat GPT

Fragt man Chat GPT nach den 5 beliebtesten koreanischen Gerichten, erscheinen folgende Vorschläge, die mich in der Tat nicht überraschen:

  1. Kimchi
  2. Bibimbap
  3. Bulgogi
  4. Japchae
  5. Tteokbokki

Was mich besonders freut: gleich bei 4 Gerichten sind die Marinaden von Arang mehr als nützlich, denn damit werdet ihr die Gerichte im Handumdrehen zubereiten können. Aber erst einmal der Reihe nach:

 

  1. Kimchi ist der Prototyp der koreanischen Küche, aber hier muss man sagen, dass es sich „lediglich“ um eine Beilage handelt und nicht um ein Gericht. Aber wie dem auch sei, Kimchi besteht aus fermentiertem Gemüse, meistens Chinakohl oder Rettich, das mit verschiedenen Gewürzen wie Chili, Knoblauch und Ingwer eingelegt wird. Es wird als Beilage zu fast jeder koreanischen Mahlzeit serviert und ist reich an probiotischen Bakterien.
  2. Bibimbap ist eine Reisbowl, die mit verschiedenen Gemüsesorten wie Spinat, Möhren, Paprika, Pilze sowie einem Spiegelei und oft auch mit mariniertem Rindfleisch (Bulgogi) oder Tofu garniert wird. Als Dip wird Bibimbap mit der fermentierten Chilipaste serviert und kann je nach Vorliebe zusätzlich Zutaten enthalten. Wie ihr euch denken könnt, eignet sich die Marinade Bulgogi zum Marinieren von Rindfleisch oder Tofu. Und als Dip kommt die Marinade Gochujang ins Spiel, die mit Zutaten wie Apfelmark, Sojasauce, Maissirup, Knoblauch und Ingwer verfeinert ist und hervorragend zu Bibimbap passt.
  3. Bulgogi heißt wortwörtlich Feuerfleisch, da man es auch auf einem Grillgitter über glühend heißer Holzkohle grillt. Alternativ kann das Fleisch auch in der Pfanne gebraten werden. Die Bulgogi-Marinade besteht im Wesentlichen aus Sojasauce, etwas Wasser, Zucker, Knoblauch und Pfeffer und ist grundsätzlich einfach in der Zubereitung. Wenn jedoch noch das Fleisch in dünne Scheiben geschnitten werden muss, dann ist es schon praktisch eine bereits fertige Marinade zur Hand zu haben. Ich selbst mariniere Fleisch nur noch mit meinen Marinaden, da es einfach so viel bequemer ist!
  4. Japchae ist ein beliebter Glasnudelsalat, der besonders zu Feierlichkeiten und besonderen Anlässen zubereitet wird. Im Zusammenspiel mit verschiedenen Gemüsesorten wie Spinat, Karotten, Paprika, Shiitake-Pilze, Fleisch (meist Rindfleisch) werden die Glasnudeln in einer süß-salzigen Sojasauce-Marinade vermengt und können warm oder kalt serviert werden. Dafür eignet sich auch hier die Marinade Bulgogi von Arang ideal! Wem die Konsistenz der Marinade für den Glasnudelsalat etwas zu dick ist, kann das Ganze mit etwas mehr Sojasauce und Wasser anrühren.
  5. Last but not least: Tteokbokki! Es handelt sich hierbei um würzige, gekochte Reiskuchen, die in einer dickflüssigen, scharfen Soße aus Gochujang, Sojasaue und anderen Gewürzen serviert werden. Oft werden sie mit hart gekochten Eiern, Fischkuchen und Gemüse garniert. Tteokbokki sind ein beliebter Straßensnack in Korea und werden auch in Restaurants als Hauptgericht serviert. Und tadaa: mit der Mariande Gochujang von Arang habt ihr die perfekte dickflüssige, scharfe Soße natürlich gleich zur Hand. Einfach praktisch oder?

Marinade Gochujang

Regulärer Preis
€6,49
Angebotspreis
€6,49
Regulärer Preis
Stückpreis
€22,00Translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator kg
Jetzt probieren

More posts